Zum Hauptinhalt springen

Dominique Hemmersbach

Wo hast du mit Handball begonnen?
HCG.

Wie lange bist du schon im Verein, warum genau der HCG?
Seit 1998. Anna hat mich mit zum Training genommen.

Was machst du beim HCG?
Schiedsrichterwartin, Passbeantragung, Zeitnehmer und was sonst so anfällt. Und ab und zu auch Handball spielen 🤾🏻‍♀️.

Kurz und knackig: Sommerfest oder Weihnachtsfeier?
Sommerfest.

Was war dein schönstes Erlebnis/ die schönste Erinnerung?
Sportlich: Meine 1. Meisterschaft mit der Damen 2 im Jahr 2009.
Außerhalb des Spielfeldes: Trainingslager in Winterburg und die Jugendtuniere in Heppenheim-Erbach.
Privat: Das ich Heiko gefunden habe.

Beschreibe den HCG mit 3 Worten.
Zusammenhalt, Freundschaft, Heimat.

Warum macht dir die Arbeit im HCG Spaß?
Ich kann mit meinen Freunden zusammenarbeiten und mich einbringen.

Was wünschst du dir für den HCG?
Dass wir bald wieder ein richtiges Vereinsleben haben können

Erna Softic

Wie lange bist du schon im Verein, warum genau der HCG?
Seit der C-Jugend mit 13 Jahren - einmal HCG, immer HCG!

Was machst du beim HCG?
Handball spielen, Vorstandsmitglied - Abtl. Weibliche Jugend - Verantwortlich für die Jugend Schiris

Kurz und knackig: Sommerfest oder Weihnachtsfeier?
Weihnachtsfeier

Was war dein schönstes Erlebnis/ die schönste Erinnerung?
Schönste Erinnerung: Valerie Restats direkter Freiwurf der zum Sieg geführt hat.
Schönstes Erlebnis - der Tag an dem mein Aufwärmpartner in die Mannschaft trat😻!!

Beschreibe den HCG mit 3 Worten.
Familie, Freunde, Lieblingssport.

Warum macht dir die Arbeit beim HCG Spaß?
Es fühlt sich nicht wie Arbeit an, sondern viel mehr wie das Zusammetreffen von Freunden & Bekannten. Alle wissen wofür sie sich einsetzten und wofür sie einstehen.

Was wünscht du dir für den Verein?
Weitere Jugendspieler, die den Sport für sich entdecken und mehr ehrenamtliche Beteiligungen um den Verein weiterhin am Leben zu erhalten.

Florian Bieker

Wo hast du mit Handball begonnen?
Hier im HCG.

Wie lange bist du schon im Verein, warum genau der HCG?
Ich bin seit 1993 im Verein. Ich komme aus Gonsenheim, von daher erübrigt sich die zweite Frage.

Was machst du bei HCG?
Zurzeit trainiere ich eine unserer drei D-Jugend Mannschaften und bin Abteilungsleiter der männlichen Jugend.

Kurz und knackig: Sommerfest oder Weihnachtsfeier?
Weihnachtsfeier, einfach aus Tradition.

Was war dein schönstes Erlebnis/die schönste Erinnerung?

Oh, da gibt es natürlich einige. Aus sportlicher Sicht war es sicherlich die Rheinhessenliga-Meisterschaft und die anschließende Saison in der Oberliga. Aber auch die Oberliga-Meisterschaft der B-Jugend mit dem 92er Jahrgang war etwas Besonderes.

Aber neben den Meisterschaften oder sportlichen Erfolgen sind es hauptsächlich die Erinnerungen an Abschlussfahrten, Mannschaftsabende oder sonstige Veranstaltungen mit vielen tollen Menschen abseits des Feldes, die ich in all den Jahren sammeln durfte.                      

Erwähnen möchte ich aber auch die Winterburg-Freizeiten, die ich schon seit Jahrzehnten begleite. Diese Woche ist für mich immer etwas sehr Spezielles und damit verbinde ich unglaublich viele schöne Erinnerungen.

Beschreibe den HCG mit 3 Worten.
Herzensangelegenheit (muss reichen).

Warum macht dir die Arbeit im HCG Spaß?
Zum einen sind es die Menschen, die sich im Verein engagieren. Die meisten haben früher schon hier in der Jugend gespielt und wir sind seit vielen Jahren befreundet. So entwickelt sich ein großes Gemeinschaftsgefühl, bei dem es einfach Spaß macht sich im Verein zu engagieren. Zum anderen ist es wunderbar die sportliche und menschliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen über die Jahre bzw. Jahrzehnte zu beobachten. Kleine Kinder, die du im Alter von 10 Jahren betreut hast, spielen später bei dir in der Mannschaft oder leiten den Verein.

Was wünschst du dir für den HCG?
Ich wünsche mir natürlich, dass der Verein in seiner jetzigen Größe auch in den nächsten Jahren und Jahrzehnten so immer noch besteht, wenn nicht sogar noch besser aufgestellt ist. Dafür ist es meiner Meinung nach wichtig, dass allen im Verein bewusst ist oder wird, dass der Verein nur eine Zukunft haben wird, wenn wir eine engagierte Jugendarbeit betreiben. Bekommen wir keinen kontinuierlichen Nachwuchs, wird der Verein auf lange Sicht so nicht weiterexistieren können. Und ich würde mir wünschen, dass sich noch mehr Leute für die Vereinsarbeit erwärmen können, in welcher Funktion auch immer. Hilfe wird immer benötigt.

Frank Limbacher

Wo hast du mit Handball begonnen?
Ich habe bei der TSG Eintracht Mombach mit Handball begonnen.

Wie lange bist du schon im Verein, warum genau der HCG?
Beim HCG bin ich seit 1994 weil ich hier meine schönsten sportlichen Momente hatte und natürlich der Zusammenhalt im Verein.

Was machst du beim HCG?
Ich bin Trainer der 1. Herren

Kurz und knackig: Sommerfest oder Weihnachtsfeier?
Beides

Was war dein schönstes Erlebnis/die schönste Erinnerung?
Der Aufstieg Verbandsliga in die Rheinhessenliga, und natürlich der Aufstieg in die Oberliga RPS. Zwar direkt wieder abgestiegen, aber coole Auswärtsfahrten.

Beschreibe den HCG mit 3 Worten.
Familiär, herzlich, durstig.

Warum macht dir die Arbeit im HCG Spaß?
Da sich hier viele Leute engagieren, die dem HCG immer treu geblieben sind.

Was wünscht du dir für den HCG?
Dass wir unsere Jugendspieler nicht an andere Vereine verlieren.

Franziska Roth

Wo hast du mit Handball begonnen?
Tatsächlich schon beim HCG.

Wie lange bist du schon im Verein, warum genau der HCG?
Durch meinen Vater bin ich vor 20 Jahren zum HCG gekommen. Er war dort zu der Zeit Trainer der Damenmannschaft.

Was machst du beim HCG?
Ich bin Spielerin und Captain der 1. Damenmannschaft.

Kurz und knackig: Sommerfest oder Weihnachtsfeier?
Beides großartig, aber wenn ich mich entscheiden muss Weihnachtsfeier.

Was war dein schönstes Erlebnis/die schönste Erinnerung?
Da gibt's viele. Zu den Highlights neben dem Feld gehören auf jeden Fall die früheren KUZ Abende und Fastnachtsumzüge.

Beschreibe den HCG mit 3 Worten.
Sympathisch, herzenssache, Freundschaften fürs Leben.

Was wünschst du dir für den HCG?
Dass er die schwierige Zeit gut übersteht und sich gerade im Jugendbereich wieder erholt und auf lange Sicht ein gesunder Verein bleibt.

Warum macht dir die Arbeit im HCG Spaß?
Weil es danach immer Bier gibt :)

Jana Hildenbrand

Wo hast du mit Handball begonnen?
Begonnen habe ich mit 4 Jahren bei der HSG Hemsbach/Sulzbach. Zur B Jugend bin ich zu der HSG Bensheim/Auerbach gewechselt und bei den Aktiven zum TSG Walldorf. Beim HCG spiele ich seit der Saison 2018/2019.

Warum genau der HCG?
Der HCG und vor allem die Mädels der 1. Damen haben mich in meinem 1. Probetraining so von den Socken gehauen, dass ich mich direkt für den HCG entschieden habe. Grund für das Probetraining war mein Umzug nach Mainz.

Kurz und knackig: Sommerfest oder Weihnachtsfeier?
Eindeutig eine Weihnachtsfeier - der HCG ist glaube ich auch ziemlich bekannt für seine überragenden Weihnachtsfeiern.

Was war dein schönstes Erlebnis/ die schönste Erinnerung?
Mein 1. Saisonspiel und somit den Sieg gegen Mainz Bretzenheim in unserer Halle und das darauffolgende Siegerfoto.

Beschreibe den HCG mit 3 Worten.
Heimat - Charakter - Gemeinschaft

Warum macht dir die Arbeit im HCG Spaß?
Der HCG ist sehr familiär und ich fühle mich sehr wohl in der Halle zu stehen - sowohl als Spielerin der 1. Damen als auch als Zuschauerin der anderen HCG Mannschaften.

Was wünscht du dir für den Verein?
Ich würde dem HCG wünschen, dass der Trainings- und Spielbetrieb so bald wie möglich wieder ganz normal starten kann. Ebenso würde ich mir wünschen, dass die Bemühungen um die Jugendarbeit fruchten und wir in Zukunft etwas mehr auf die Jugend aufbauen können.

Kathrin Schröder

Wo hast du mit Handball begonnen?
Ich habe beim TBS Saarbrücken angefangen Handball zu spielen und war dort bis 2016, dann bin ich zum HCG gewechselt.

Warum genau der HCG, was machst du im Verein?
Erst mal weil die Halle für mich gut zu erreichen war und dann war mir die Mannschaft gleich sehr sympathisch und ich hab mich willkommen gefühlt. Seitdem spiele ich in der ersten Damenmannschaft und mache Physio bei den ersten Herren.

Kurz und knackig: Sommerfest oder Weihnachtsfeier?
Die Weihnachtsfeiern waren bisher immer sehr lustig, die werde ich dieses Jahr sehr vermissen.

Was war dein schönstes Erlebnis/ die schönste Erinnerung?
Am schönsten ist es natürlich immer wenn man in der eigenen Halle ein gutes Spiel macht (ohne Verletzungen) und gewinnt... Und danach den Sieg gebührend feiert.

Beschreibe den HCG mit 3 Worten.
Der HCG ist für mich bunt, dynamisch und herzlich.

Warum macht dir die Arbeit beim HCG Spaß?
Ich arbeite gerne beim HCG, weil die Stimmung immer gut ist und man immer von allen Seiten unterstützt wird.

Was wünscht du dir für den HCG?
Ich wünsche mir für den HCG, dass nach dieser Krise viele junge Leute Lust haben oder bekommen Handball zu spielen!

Peter Antosch

Wo hast du mit Handball begonnen?
In Budenheim 1977. Ist also schon länger her.

Wie lange bist du schon im Verein, warum genau der HCG?
Seit 2009. Ich wurde damals angesprochen vom HCG, ob ich die Herren 2 als Trainer übernehmen möchte, nachdem ich in Budenheim bereits knapp 10 Jahre Trainer war.

Was machst du beim HCG?
Bis 2012 die Herren 2 trainiert. Danach erstmal „nur“ für den HCG gepfiffen und in der dritten Herren gespielt. In der Saison 2016/17 dann auf Initiative von Pommes (der mich bekniet hat) das Individualtraining gemacht für Damen und Herren. Daraus resultierte dann das Traineramt bei der Damen 1 seit 2017.

Kurz und knapp: Sommerfest oder Weihnachtsfeier?
Ganz klar Sommerfest. Ich mag eher die warmen Temperaturen.

Was war dein schönstes Erlebnis/die schönste Erinnerung?
Definitiv der Aufstieg mit der Herren 2 in die Verbandsliga, sowie der darauf erfolgte Klassenerhalt. Und auch der Kampf der Damen, dass ich Trainer bleibe und nicht das Angebot eines anderen Vereins angenommen habe. Das hat mich schon geehrt.

Beschreibe den HCG mit 3 Worten.
Familiär. Umbruch. Unterwert.

Warum macht dir die Arbeit beim HCG Spaß?
Allgemein macht Training Spaß. Weil man was vermitteln will. Und da die Damen wissbegierig sind und sich auch weiter entwickeln, macht es besonders Spaß.

Was wünscht du dem Verein?
Ich wünsche dem HCG, dass er sich besser in seinem Wert verkauft. Dass die Aktivenmannschaften einfach besser abschneiden, was mit den Kadern möglich ist. Ein schwieriges Thema ist die Jugendarbeit. Es gibt keine weibliche Jugend. In der männlichen Jugend gibt es zwar Mannschaften, aber es muss leistungsorientiert trainiert werden, damit die guten Spieler nicht immer abgeworben werden. Spätestens in der B- oder A-Jugend.

Sascha Nowaczyk

Wo hast du mit Handball begonnen?
In der D Jugend bei der DJK Rot Weiß Finthen

Wie lange bist du schon im Verein, warum genau der HCG?
Ich bin seit 2009 im HCG. Wurde damals von Tuc aus Budenheim mitgenommen, sollte mal meinen Handball-Horizont erweitern. Und da war der HCG genau richtig.

Was machst du beim HCG?
Spieler in der 2. Herren, Co-Trainer der 2. Herren, Zeitnehmer bei Spielen, Organisation des Thekenverkaufs – reicht glaube ich.

Kurz und knackig: Sommerfest oder Weihnachtsfeier?
Weihnachtsfeier – Schönere Jahreszeit.

Was war dein schönstes Erlebnis/die schönste Erinnerung?
Aufstieg aus der Kreisklasse in die Verbandsliga... ungeschlagen.

Beschreibe den HCG mit 3 Worten.
Spiel, Spaß, Spannung oder, dynamisch, familiär und facettenreich.

Warum macht dir die Arbeit im HCG Spaß?
Wegen der vielen Aktiven, die mit Herzblut am Fortbestand des Vereins arbeiten. Wegen der vielen Freunde, die man durch die Arbeit im Verein gefunden hat. Wegen der Anekdoten, die man später den eigenen Kindern erzählen kann. Wegen der Erfolge und Misserfolge, die man als Erfahrung sammeln kann/konnte.

Was wünschst du dir für den HCG?
Was wünscht man einem „kleinen“ Vorortsverein... dass er auch in Zukunft Leute begeistert und so bestehen kann. Entgegen dem Vereinssterben im Amateursportbereich.