Trainerprofil

Fragen an Frank "Limbi" Limbacher / seine Antworten

1. Geboren: 18.03.1975

 

2. Seit wann im HCG: Eintritt am 15.07.1994

 

3. Seit wann als Trainer aktiv: seit 2015

 

4. Warum Trainer:

Nach meiner aktiven Karriere wollte ich weiterhin dem Handballsport verbunden bleiben.

 

5. Warum diese Mannschaft:

Nach drei Jahren als Trainer in der Zweiten Herren-Mannschaft freue ich mich, dass der Verein mir das Vertrauen gibt, die Erste Herren-Mannschaft trainieren zu können. Durch die enge Trainingsarbeit mit der Ersten und Zweiten Mannschaft sind mir die Jungs schon sehr gut bekannt, und ich hatte deshalb große Lust, diese Mannschaft zu übernehmen. Ich bin froh, dass mich auch bei dieser Aufgabe Heiko als Co-Trainer unterstützt.

 

6. Die Zielsetzung für 2018/19:

Dass wir mit einem attraktiven Handballspiel die Zuschauer begeistern können. 7. Wünsche/Erwartungen an die Mannschaft: Dass sich die Mannschaft als geschlossene Einheit präsentiert und sich mit dem Verein identifiziert.

Fragen an Heiko "Haikster" Hemmersbach / seine Antworten

1. Geboren: 01.08.1985

 

2. Als Trainer im HCG seit:

- 2004/05 - 07/08 Jugendtrainer

- seit 2011/12 Trainer / Co-Trainer H3;

- seit 2014/15 zudem Co-Trainer H2 3.

 

3. Warum Trainer:

Mir macht es großen Spaß mit Menschen zu arbeiten, ihnen Hilfestellungen zu vermitteln und zu sehen, wie sich einzelne Spieler, aber auch eine ganze Mannschaft verbessern kann.

 

4.Warum diese Mannschaft:

Nach Bekanntwerden des Wegganges von Thomas Schaaf trat der Verein an Limbi und mich mit der Frage heran, ob wir uns vorstellen können, die H1 in der nächsten Saison zu übernehmen. Nach kurzen Überlegungen war klar: Mache mer! Zudem ist es eine sehr reizvolle Aufgabe, nach nun einigen Jahren in A-Klasse, Kreisliga und Verbandsliga, nun eine Rheinhessenliga-Mannschaft zu betreuen.

 

5.Zielsetzung:

Wir müssen versuchen, nach den Abgängen, die es nach dieser Saison gegeben hat, schnell eine homogene und vor allem konkurrenzfähige Mannschaft auf die Beine zu stellen. Außerdem wollen wir versuchen, den Jungs den Spaß am Handball wieder zu vermitteln und schauen, dass wir uns schnell aus dem unteren Tabellendrittel verabschieden können.

 

6. Erwartungen an die Mannschaft:

Es ist elementar wichtig, dass die Mannschaft sowohl im Training als auch in den Spielen mitzieht und mit 100% bei der Sache ist. Es liegt sicherlich eine schwere Saison vor uns, die wir nur zusammen als Einheit bewältigen können!

 

7. Erwartungen an den Verein:

Natürlich freuen wir uns über Jeden, der unsere Mannschaft bei den Spielen lautstark unterstützt. Gerade bei den Heimspielen ist es immer schön, wenn eine dementsprechende Kulisse entsteht und die Fans hinter der Mannschaft stehen – auch wenn es mal nicht so gut läuft.