Spielberichte / Fotos

02.12.2018: DJm – TV Nieder Olm2 6:14

Der Bericht von Trainer Frank Trautwein

 

Heute ging es gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Nieder-Olm II.

 

Wieder mussten wir einige Ausfälle

durch unsere E-Jugend ergänzen. In der ersten Halbzeit hatten wir den Gegner gut im Griff. Wir spielten konzentriert in der Defensive, was der Gegner aber auch machte.

 

Zur Pause führten wir dann sogar mit 4-2.

 

Nach der Pause wurde das Spiel in der Offensive

nicht mehr breit gemacht, und die Räume wurden zu eng, um sich gute Chancen herauszuspielen. Der Gegner zeigte uns wie man das richtig macht, so dass sie zu mehr Torerfolge kamen.

 

Am Ende ließen bei uns dann noch die Kräfte nach, und das Spiel ging mit 6:14 verloren. 

24.11.2018: Nierstein - DJm 19:20

Trainer Frank Trautwein

Von Trainer Frank Trautwein:

 

 

Dank erneuter Unterstützung aus der E-Jugend

 

(diesmal war es Samuel Karram, der ein super Spiel gemacht hat und sogar ein  schönes Tor erzielte) konnten wir heute sogar zwei Auswechselspieler aufbieten. Wir haben gegen eine sehr aggressive Defensive gut mitgehalten und bei etwas platzierteren Würfen zur Pause nicht mit einem Tor hinten liegen brauchen (10-9).

 

In der zweiten Hälfte haben wir die Torhüter gewechselt,

die heute beide eine super Leistung zeigten. Das Spiel blieb offen, bis wir den Gegner zu Fehlern gezwungen und mit zwei Toren in Führung gehen konnten. Nach einem erneuten Torwartwechsel  (ich wollte Ruhe in Spiel bringen) konnten wir sogar auf drei Treffer Vorsprung erhöhen,aber es wurde plötzlich noch hektischer und überhastet gespielt, so das Nierstein nochmal ausgleichen konnte,

 

aber unser Langer (Luis) hat einen schwachen Pass am gegnerischen Tor abgreifen können und sieben Sekunden vor Schluss den 19-20 Siegtreffer erzielt.

18.11.2018: DJm - TSV Schott 16:16

Trainer Frank Trautwein:

 

Nachdem einige Absagen hinzunehmen waren,

haben wir dank Paul Bonewitz aus der E-Jugend noch sieben Spieler einsetzen können. Die Jungs haben sich wacker geschlagen und die Partie  durch gute Defensivarbeit ausgeglichen gehalten. Bei besserer und etwas glücklicherer (viel Aluminiumtreffer) Chancenverwertung hätten wir zur Halbzeit sogar führen können, statt mit 2 Toren hinten zu liegen.

 

In der zweiten Halbzeit hatten wir dann 10 Minuten lang

zu viele Bälle und Abschlüsse verschenkt und lagen dann 7 Minuten vor Schluss sogar mit fünf Toren hinten (11:16).

 

Die Jungs zeigten dann aber nochmal Moral und was sie drauf haben. Sie drehten das Spiel, glichen aus, und wäre das Spiel drei Sekunden länger gelaufen, hätten sie sogar noch gewonnen, aber das Tor kam leider nach dem Abpfiff.

 

So stand es am Schluss 16-16.

Die Jungs waren danach zwar etwas enttäuscht, können sich aber wegen der gezeigten Moral und dem Kampfgeist als Sieger fühlen.