Trainerprofil

Trainerprofil Johanna Becker

Name: Johanna Becker

Jahrgang:1992

Familienstand: glücklich

Bisherige Vereine: HC Gonsenheim, SG Saulheim

Trainerstationen: bisher keine


Warum bin ich Handballtrainer:

weil ich meine Begeisterung für den Sport gern weitergeben möchte


Warum gerade diese Mannschaft/altersklasse:

man kann gut mit den Mädels arbeiten und sich auf gleicher Augenhöhe begegnen. Außerdem finde ich es genau in diesem Alter wichtig, viele Gründe zu liefern, dass die Mädels am Ball bleiben


Welche sportlichen Ziele möchte ich mit den Mädels erreichen?

wir wollen Spaß haben und den Damen in der A-Klasse zeigen, dass die jungen Hüpfer auch was können.


Trainingsschwerpunkte: Abwehr


Mein größter sportlicher Erfolg: Vizemeister in den Rheinhessenliga.


Mein sportliches Vorbild: niemand bestimmtes


Meine Lieblingsvereine:

keine bestimmten, ich freue mich, wenn guter Handball gespielt wird, der Name dahinter spielt weniger eine Rolle


Mein Hobbys: alles was mit Sport zu tun hat


Der schönste Moment in meinem Leben: …meine Güte was private Fragen…


Auf diese Gegenstände kann ich am wenigsten verzichten: meine Kaffeemanschine


Ein Traum, den ich mir gern noch erfüllen würde: da gibts es einige


Das mag ich ganz besonders: meine Laufschuhe


Mein Motto: play like you’re the best, but practice like you're in second place

 

 

Trainerprofil Peer-Vincent Ernst

Name: Peer-Vincent Ernst

Jahrgang: 1996

Familienstand: glücklich

Bisherige Vereine: SSC Dodesheide, HC Gonsenheim

Trainerstationen: HC Gonsenheim

 

Warum bin ich Handballtrainer:

weil ich die Liebe zu diesem Sport weitergeben möchte.

 

Warum gerade in dieser Mannschaft/ -altersklasse:

weil sich die Chance angeboten hat und es Spaß macht, den Mädels den letzten Feinschliff zu geben, ehe sie in den aktiven Bereich gehen.

 

Welche sportlichen Ergebnisse möchte ich mit den Mädels erreichen?

Den Damen mit Spaß den Kopf verdrehen.

 

Trainingsschwerpunkt: hier wird nicht alles verraten ;D

 

Mein größter sportlicher Erfolg:

sehr schöne Erfolge waren u.a. der verlustpunktfreie Meistertitel in der B-Jugend (10/11), aber auch ungeschlagen Meister in der A-Klasse (16/17) zu werden war „cool“.

 

Mein sportliches Vorbild:

puhh.. Kobe Bryant und Connor McGregor. Kobe wegen seines unermüdlichen Verbesserungswillen und McGregor, der seinen Worten immer Taten folgen lässt.

 

Meine Lieblingsvereine:

„Nur für diesen Verein will ich kämpfen und schreien“.. VFL Osnabrück

 

Meine Hobbys:

wenn ich Mal nicht in der Halle zu sehen bin, dann bin ich bestimmt in einer anderen oder schaue von daheim mit meinen Kumpels US-Sport.

 

Der schönste Moment in meinem Leben:

es gab schon viele schöne Momente mit Familie und Freunden, doch die Schönsten stehen mir hoffentlich noch bevor!

 

Auf diesen Gegenstand kann ich am wenigsten verzichten:

den kleinen heimischen Garten.

 

Einen Traum, den ich mir gerne noch erfüllen würde:

noch mehr von der Welt zu sehen.

 

Das mag ich ganz besonders:

easy question.. family n‘ friends!!

 

Mein Motto:

Great Teams don’t play with each other. Great Teams play for each other. – JJ. Reddick Jetzt mogel ich mal und schreibe zwei :D I’ve missed more than 9000 shots in my career. I’ve lost over 300 games. 26 times, I’ve been trusted to take the game winning shot and missed. I failed over and over and over in my life. And that’s why I succeed! – Micheal Jordan