Spielberichte / Fotos

12.-14.05.2017: Saison-Abschlussfahrt in die Eifel in den Center-Park

Kathrin Pollok:

 

Eine grandiose Saison wurde mit einer noch grandioseren Saisonabschlussfahrt beendet.

Zwölf junge Frauen und ein mutiger Trainer haben sich auf den Weg in die Eifel gemacht, um das letzte Wochenende als 2. Damenmannschaft gemeinsam zu verbringen. Einige werden die Mannschaft verlassen, um die 1. Damenmannschaft in der nächsten Saison zu unterstützen.

 

Das bringt natürlich etwas Wehmut in die Truppe,

aber auch Ansporn, es richtig krachen zu lassen! Kaum vorstellbar, dass im Centerpark jemals so viel gelacht und Unsinn getrieben wurde. Die Nachbarn wurden mit einigen lauthals gefeierten Partien Wickingerschach entertained, die Sommerrodelbahn zum Glühen gebracht und das Schwimmbad in Beschlag genommen.

 

Bei so viel Energie kann es auch mal ein paar blaue Flecken und Schürfwunden

geben. Aber als Torfrau muss man auch anfliegende Holzklötze mit dem Schienbein halten können! Radler und Weinschorlen flossen in Strömen, Steaks und Würstchen brutzelten auf dem Grill in der Abendsonne.

 

Was kann es schöneres geben?!

Nichts! Außer im Radio einen 4:2 Sieg der Mainzer im Abstiegskampf mitverfolgen zu dürfen, zumindest für die meisten von uns.

 

 Rund um, ein fabelhaftes Wochenende!


Nun haben wir noch eine Woche frei, um uns erholen zu können, bevor es wieder los geht mit der Vorbereitung für die nächste Saison.

 

Wir wünschen allen einen schönen Sommer!

 

In diesem Sinne: Hop Hop! – Zick Zack!

 

Eure 2. Damen

 

 

09.04.2017: D2 - MZ05/Budenheim 4 24 : 26

Valerie Restat:

 

Am Sonntag empfingen wir die FSG Mainz 05/Budenheim

und man muss zugeben, dass wir uns von dem Spiel nicht allzu viel ausrechneten, da die Mädels bereits Meister unserer Liga sind und bisher nur ein Spiel verloren hatten.

 

Unsere Befürchtungen schienen sich zunächst zu bestätigen,

wir verpassten den Start und gingen 0:5 in Rückstand. Als sich die ersten unserer Zuschauer überlegten, bei dem schönen Wetter doch lieber Eis essen zu gehen, wachten wir endlich auf und starteten mit einer guten Abwehrleistung und schönem Kombinationsspiel im Angriff die Aufholjagd.

 

Wir schafften das Unentschieden und gingen auch mit einem 12:12 in die Kabine.

 

 

 

Winni machte uns klar: Wir haben nichts zu verlieren, und hier ist heute alles drin!

 

So konnten wir auch in der 2. Halbzeit gut mit unseren Gästen aus Budenheim mithalten

und boten unseren Zuschauern ein spannendes und schön anzusehendes Spiel. Besonders die Abwehr stand gut und auch vorne konnten wir mit langen Ballwechseln schöne Tore erzielen.

 

 

 

 

 

 

Schade, dass es dann am Ende doch nicht gereicht hat und wir uns mit 24:26 knapp geschlagen geben mussten. Ein Punkt wäre sicherlich verdient gewesen, doch wir sind auch so zufrieden mit unserer Leistung!

 

 

02.04.2017: SG Bretzenheim - D2 15:17

Katharina
Kathrin
Erna
Isa

Kathrin Pollok:

 

 

Nachdem wir letzte Woche den Sieg erst in der letzten Sekunde klar machen konnten,

wollten wir es diesen Sonntag in Bretzenheim nicht ganz so spannend machen. Das ist uns nicht wirklich geglückt, aber gewonnen ist gewonnen!

 

 

Es war ein sehr Tor-armes Spiel. Nach 6 Minuten stand es immer noch 0:0.


Nicht zuletzt weil unsere Gegnerinnen bei ihren beiden 7-Meter-Würfen gleich zu Anfang nicht an unserer Katharina vorbei kamen! Dann fielen die ersten Tore, doch leider eher für die Bretzenheimerinnen.

 

 

Plötzlich stand es 7:3 und wir versuchten mit einer sehr offensiv stehenden Abwehr klar zu kommen,

was uns in den zweiten 15 Minuten dann etwas besser gelang. Dennoch gingen wir mit einem leichten Rückstand in die Pause (9:7).

 

 

Zurück auf dem Feld blieben wir an unseren Gegnerinnen dran,

und erliefen uns ein paar Tempo-Gegenstöße. Wir machten es am Ende wieder ziemlich spannend und gaben eine zwei-Tore-Führung fast wieder ab.

 

 

Doch dann trafen Erna und Isa in der letzten Minute

noch mal aus dem Rückraum, und unsere Abwehr blieb stark. Somit konnten wir mit einem Sieg (15:17) die Halle verlassen.

 

 

 

Es spielten: Katharina (Tor, 4 gehaltene 7-Meter!), Valerie (1), Anna (1), Nicola (2), Cécile, Sabrina (2), Erna (2), Kathrin (3), Dominique (1), Babette (1), Antonia (1/1), Isabell (3/2)

26.03.2017: D2 - Zotz/St.J/Spr. 20 : 19

Kathrin Pollok:

 

Was ein Finish!

Unser Geburtstagskind warf ein grandioses Siegtor in der letzten Sekunde

und beschenkte damit nicht nur sich selbst sondern gleich die ganze Mannschaft. Zunächst starteten wir sehr gut in die Partie. Die Abwehr stand sicher, und vorne spielten wir einen sauberen Druck aus, womit wir Freiräume schafften, die wir nutzten. 

 

Nach zehn Minuten führten wir mit 7:3.

Doch dann hatte man das Gefühl, uns ging ein bisschen die Puste aus, und das Spiel drehte sich. Nun kamen die Gäste besser in ihre Spielzüge, und wir wurden im Angriff zu hektisch, weswegen wir mit einem Tor Rückstand (10:11) in die Pause gehen mussten. ,

 

Die Ansprache von Winni in der Kabine und motivierendes Zureden untereinander hielt die Stimmung oben.

Mit Willen und Kampf und unseren beiden Flitzern Anna und Nicci, die zwischenzeitlich buchstäblich einen Run hatten, blieben wir am Gegner dran. In den letzten fünf Minuten war die Spannung kaum auszuhalten, in denen das 19:19 auf der Anzeigetafel wie ein Mahnmal aus Winnis Trainingseinheits-Spruch zu leuchten schien:

 

„Mädels, es steht 19:19, noch 10 Sekunden, wer jetzt trifft gewinnt das Spiel!“

Und so kam es! Valerie, unser Glückskind, warf und traf spektakulär: Pfosten-Pfosten-Torfrau-Toooor! Abpfiff, Sieg!

 

Alle Arme gingen nach oben und unsere Freude kannte keine Grenzen. Ach ja… so schön kann ein Geburtstagstreffer sein.

 

Es spielten: Katharina (Tor), Veronika (Tor- Danke fürs Aushelfen, super gehalten!), Valerie (4), Anna (4), Teresa, Nicola (5), Cecile, Sabrina (3), Erna (2/1), Kathrin, Dominique (1), Antonia, Isabell (1)

12.03.2017: D2 - HSV Alzey 18:23

Kathrin Pollok:

 

Ziemlich frustriert ging unser Team am Sonntag nach dem Spiel

gegen die 2. Damenmannschaft des HSV Alzey unter die Dusche. Nachdem wir das Hinspiel noch hochverdient und klar gewonnen hatten, war die Enttäuschung umso größer, dass uns ein eigentlich besiegbarer Gegner an diesem Tag die Punkte stehlen konnte.

 

Anfangs taten sich beide Mannschaften noch mit dem Tore werfen schwer,

aber dann lagen wir nach zehn Minuten mit vier Toren vorne (6:2) und waren auch in der Abwehr die stärkere Mannschaft. Jedoch gelang es den Gegnerinnen mit ihrem aggressiven und leider auch teilweise nicht ganz fairen Einsatz, unsere Mannschaft, vor allem in der zweiten Halbzeit, aus dem Konzept zu bringen.

 

Es gab kaum ein Durchkommen und Frust machte sich bei uns,

vor allem im Angriff, breit. Zwischenzeitlich kamen wir nach einem Rückstand von vier Toren noch mal auf ein Unentschieden heran (17:17), aber am Ende unterlagen wir mit klarem Ergebnis (18:23).

 

Wir wurden nach unserer Niederlage nur dadurch ein wenig aufgeheitert,

dass wenigstens unsere 1. Damen die erste Garde aus Alzey in der Rheinhessenliga mit einem starken Spiel ordentlich aus der Halle fegten. Gut gemacht, Mädels!

 

Es spielten: Katharina (Tor), Anna (1), Nicola (1), Erna (2), Marielle, Kathrin (1), Dominique, Stefanie (10/2), Antonia (2), Nicole, Isabell (1)

... und hier die Fotos:

12.02.2017: D2 - HSV Sobernheim 2 28 : 24

 

von Kathrin Pollok:

 

Na endlich! An diesem Heimspiel-Sonntag konnten wir endlich wieder zwei Punkte einfahren.

 


Auch wenn wir es zwischenzeitlich wieder sehr spannend machten,

haben wir am Ende verdient gewonnen. In der ersten Viertelstunde lagen wir mit Sobernheim meist gleich auf, konnten uns aber in den zweiten 15 Minuten mit sechs Treffern in Folge absetzen und gingen mit einem leichten Torpolster in die Pause (16:12).

 

Dieses Polster erweiterten wir Anfang der zweiten Halbzeit auf sieben Tore (21:14),

was rückblickend betrachtet auch dringend notwendig war, denn auf einmal kam unser altbekanntes Problem wieder zum Vorschein: Wir trafen einfach nicht mehr ins Netz! Es schien als sei das Tor geschrumpft oder die Torfrau gewachsen. Innerhalb von zehn Minuten verkleinerte sich unser vermeintlich sicheres Polster auf nur noch ein Tor (22:21).

 

Es herrschte eine Stimmung zum Zerreißen in der Halle. Doch dann nahm Steffi das Zepter aka den Ball in die Hand, brachte Ruhe in die Mannschaft und traf!


Am Ende siegten wir 28:24 und konnten uns,

wenn auch nicht ganz zufrieden, dennoch freuen und uns beim Griechen mit einem gemeinsamen Essen belohnen.

 

Es spielten:

Katharina (Tor – 4 gehaltene 7-Meter, stark!), Valerie, Anna (5), Nicola, Annalena (2), Cecile (3/1), Sabrina (4/2), Erna (3), Marielle, Kathrin (1), Dominique, Stefanie (8), Antonia (2/1)

 

 

Stefanie Scharff (Archiv)
Katharina Dieseldorff

05.02.2017: TSV Schott - D2 18:18

Kathrin

von Kathrin Pollok:

 

Nachdem wir uns nach der Niederlage in der Vorwoche tierisch geärgert hatten,

wollten wir an diesem Sonntagmittag unbedingt zwei Punkte aus der Nachbarhalle von TSV Schott mitnehmen. Wie in der Vorwoche war es in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel, wobei man wieder einmal sagen muss, dass unsere Abwehr hervorragend stand, aber vorne, vor allem bei den so wichtigen Tempogegenstößen, das Tor nicht getroffen wurde.

 

Diesmal war es aber die Torfrau, die wir abschossen

und nicht nur den Torpfosten. Glücklicherweise trafen wir in dieser Woche alle 7-Meter-Würfe, und unsere liebe Katharina hielt drei Strafwürfe der Gegner. Somit gingen wir auch in dieser Woche wieder mit einem Tor Vorsprung in die Pause (8:9).

 

Auch in dieser Partie führten wir die meiste Zeit mit einem oder zwei Toren

in der zweiten Halbzeit. Nach einer kurzen Spielunterbrechung wegen einer schmerzhaften Verletzung von Babsi, die daraufhin das Spiel verlassen musste (gute Besserung!), wollten wir diesen Sieg unbedingt mit nach Hause nehmen.

 

Dies gelang uns leider nicht ganz,

denn in der letzten Minute lagen wir auf einmal mit einem Tor hinten und konnten nur noch nach Ablauf der regulären Spielzeit durch einen 7-Meter-Wurf, den Sabrina mit starken Nerven glücklicherweise versenkte, einen Punkt mit nach Hause nehmen (18:18).

 

Nun steht der Abschluss bei Tempo-Gegenstößen im Training an oberster Stelle


mit der Hoffnung, beim nächsten Spiel wieder zielsicherer zu sein. Jetzt gilt für die ganze Mannschaft „Kopp hoch! Gugge!“ (Zitat, Winni)

 

Es spielten: Katharina (Tor), Valerie, Anna (2), Nicola (6), Annalena (1), Cecile (2), Sabrina (5/5), Kathrin (1), Erna (1/1), Dominique, Babette (1), Stefanie (1), Antonia, Isabell

 

 

28.01.2017: D2 - SG Saulheim 2 15 : 18

Von Kathrin Pollok:

 

 

 

56 Minuten führten wir dieses Spiel an oder hielten gleichauf

mit der zweiten Damenmannschaft aus Saulheim, und dann trafen wir einfach das Tor nicht mehr. Es fing alles ganz ausgeglichen an. In der ersten Halbzeit lagen wir mal ein Tor vorne, mal stand es unentschieden.


Dies hatten wir einer guten Abwehrleistung zu verdanken,

denn vorne gelang gelang uns leider nicht allzu viel. Dennoch gingen wir mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeitpause (9:8). 

 

 

 

Nach der Pause kamen wir zunächst noch gut rein,

führten zwischenzeitlich mit 4 Toren (14:10), doch dann begannen die Pfostenwürfe, und nichts saß mehr. Bei unseren Gästen sah das leider anders aus, und so unterlagen wir am Ende am Samstagabend in der eigenen Halle mit 15:18 Toren.

 

Es spielten: Laura (Danke fürs Aushelfen!), Valerie, Anna (2), Nicola (4), Annalena (2), Cecile (2), Sabrina (3), Kerstin (Tor), Erna (1/1), Uta (auch dir, vielen Dank fürs helfen!) Nicole, Babette (2), Antonia 

 

 

12.12.2016: die aktuelle Tabelle

11.12.2016: TV Nieder-Olm - D2 23 : 23 / von Kathrin Pollok

Bei diesem Spiel schenkten sich beide Mannschaften nichts.

 

Anfangs lagen wir mal zwei Tore vorne (5:7), kurz danach drei Tore hinten (10:7).

Da aber unsere Mannschaft nach kurzen Irritationen auch die gegnerische Kreisläuferin wieder besser im Griff hatte, kamen wir wieder heran und schafften es unentschieden in die zweite Halbzeit zu gehen (12:12).

 

Der Kampf war hart. Körperlich mussten wir einiges einstecken

und mental stark bleiben, auch wenn zu viele Bälle nur das Aluminium trafen, wir blieben ein Team. Letztendlich war es die komplette zweite Halbzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen, wer das Ding gewinnt.


Am Ende stand es leider nur 23:23 und wir teilten uns die Punkte.

Damit gehen wir nun jedoch mit einem guten dritten Platz in die Winterspielpause und

wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch (ohne Bänderriss oder Steißbeinprellung!) ins neue Handballjahr.

 

Es spielten: Katharina (Tor), Valerie (1), Anna (3), Nicola (4), Annalena (3), Sabrina (4/1), Kerstin (Tor), Erna (2), Marielle, Kathrin, Lisa (1), Dominique (2), Babette (3), Antonia

04.12.2016: D2 - SG Bretzenheim 4 31 : 16 / von Kathrin Pollok:

Ja, nach dem letzten Spiel gegen Zotzenheim

wollten wir es zu Hause gegen die Mädels aus Bretzenheim besser machen. Und das taten wir. Von Anfang an waren wir die stärkere Mannschaft.

 

Schnell machte sich das auch auf der Anzeigetafel bemerkbar,

und wir führten mit fünf Toren und verdoppelten diesen Abstand bis zum Ende der ersten Halbzeit auch noch auf 17:7. Das muntere Torewerfen brach in der zweiten Hälfte nicht ab,

 

und wir liefen unseren Gegnern buchstäblich davon,

sodass uns am Ende ein klares 31:16 die Niederlage der Vorwoche vergessen ließ.

 

Es spielten: Anna (3), Nicola (7), Annalena (2), Sabrina (8/6), Kerstin (Tor), Erna (4), Marielle (2) Lisa, Dominique (1), Babette (1), Stefanie (3), Isabell

27.11.2016: Zotz/St.J/Spr. - HC Gonsenheim 2 20 : 16 ...

... von Kathrin Pollok

 

Ein Spiel zum Vergessen.

 

Nachdem wir in den ersten 15 Minuten immer mit zwei Toren führten,


verschliefen wir die zweiten 15 Minuten und gingen nach anfänglich drei Toren Führung über in ein 7:7, um dann, ohne ein weiteres Tor mehr zu werfen, mit 13:7 in die Pause gehen zu müssen.

 

Dies weckte zwar unseren Kampfgeist in der zweiten Halbzeit,

und wir kamen, auch dank Sabrinas Treffsicherheit, noch mal bis auf ein Tor an die Gegner heran, aber am Ende reichte es nicht, und es kam ein 20:16 dabei heraus.

 

Zum Glück werden wir es in der nächsten Woche besser machen….

 

Es spielten: Valerie, Anna (1), Nicola (1), Annalena (1), Sabrina (7/2), Kerstin (Tor), Erna (1), Lisa, Dominique, Babette (4), Stefanie, Antonia (1/1), Isabell

06.11.2016: HSV Alzey 2 - D2 18:29 ...

... von Kathrin Pollok:

 

An diesem Sonntagmorgen ging es schon in der Frühe nach Alzey,

und diesmal hat sich die Fahrt gelohnt. Anfangs taten wir uns noch schwer und standen in der Abwehr zu offensiv, was unsere Gegner nutzten und leider auch von den außen Positionen aus fast unmöglichem Winkel trafen.

 

Zum Glück konnten wir aber im Angriff dranbleiben,

weswegen in den ersten 20 Minuten das Torverhältnis sehr ausgeglichen war. Dann aber hatten wir den Dreh in der Abwehr raus, standen sicherer und warfen vorne die Tore, weswegen wir mit einem recht deutlichen Vorteil von 5 Toren in die Halbzeitpause gingen (10:15).

 

In der zweiten Hälfte des Spiels blieben wir weiter stark

und schafften es nun auch, gute und schnelle Gegenstöße zu erlaufen. Als dann Kerstin auch noch so gut wie alle 7-Meterwürfe der Gegner hielt oder „rausguckte“, wussten die Alzeyer gar nicht mehr, wie Ihnen geschah.

 

Am Ende gewannen wir hochverdient mit 18:29

und konnten den Rest des Sonntags mit herrlichen Sonnenschein zufrieden genießen, nicht zuletzt, weil wir aktuell auf dem Tabellenplatz 1 stehen.

 

Es spielten: Kerstin (Tor), Anna (5) Nicola (4), Sabrina (5), Erna (5), Kathrin (1), Julia, Dominique, Nicole (1/1), Babette (4), Antonia (1/1) und Isabell (3 –wir freuen uns schon auf die Kabinenfeier!)

 

 

23.10.2016: HSV Sobernheim - D2 20:17 / von Kathrin Pollok

Kathrin

 

Wir wollten uns für den weiten Weg,

den wir am Sonntagabend nach Sobernheim zu fahren hatten, mit zwei Punkten belohnen. Leider kamen wir jedoch mit unserer ersten Niederlage in dieser Saison zurück nach Mainz.

 

Die ersten zwanzig Minuten waren wir mit Sobernheim gleich auf,

kamen aber nicht so richtig ins Spiel, was dann kurz vor der Halbzeit zu einem vier Tore Rückstand führte (13:9). Das war nicht gerade die beste Voraussetzung für die zweite Hälfte, in der uns leider zunächst auch nicht allzu viel gelang. Zwischenzeitlich lagen wir sogar mit sieben Toren hinten.

 

Davon ließ sich unsere Mannschaft aber nicht entmutigen

und griff in den letzten zehn Minuten nochmal an. Mit Manndeckung der spielführenden Gegnerinnen gelang es uns, einige Bälle abzufangen und nach vorne zu tragen, woraufhin wir vier Tore in Folge machten (drei davon durch Anna).

 

Plötzlich hoffte man, es könne doch noch reichen,

aber die Uhr lief gegen uns, die Aufholjagd kam leider etwas zu spät, und es reichte nur noch für den Endstand von 20:17.

 

Es spielten: Katharina (Tor), Valerie, Anna (5) Nicola (5), Cécile, Sabrina (2), Kerstin (Tor, 7 Meter gehalten-bäm!), Erna (1), Dominique, Nicole, Stefanie (1), Antonia und Isabell (3)

 

Kathrin Pollok

02.10.2016: D2 - TSV Schott MZ 24:23

 

Mit dem ersten Sieg im Rücken waren wir wieder voll motiviert

und auch mit einer vollbesetzten Bank bestens gewappnet, um gegen die letztjährigen Tabellen Dritten, den Damen der TSV Schott, anzutreten. Nachdem wir nach fünf Minuten mit drei Toren zurück lagen, kam unsere Geheimwaffe Nicci zum Vorschein.

 

Sie erlief sich jeden Gegenstoß und erreichte damit sogar eine leichte Führung

für die Mannschaft, die wir bis zur Halbzeit immer wieder mit Schott im Wechsel teilten. Mit 14:13 und damit einem leichten Vorteil für uns ging es in die zweite Hälfte des Spiels. Die Nerven waren zum Zerreißen gespannt, denn so knapp wir in Führung standen, so knapp lagen wir zwischenzeitlich auch mal hintendran.

 

Aber unsere zweite Geheimwaffe Steffi zeigte nun Ihre Stärke

und warf aus dem Rückraum sieben Tore. Nicht zuletzt angetrieben von einer großen Anzahl an Zuschauern, die uns lautstark in der eigenen Halle unterstützten, konnten wir am Ende mit einem Tor Vorsprung unseren zweiten Sieg im zweiten Spiel mit 24:23 einfahren.

 

Es spielten:

Katharina (Tor), Valerie, Nicole (8), Annalena (1), Sabrina (4), Kerstin (Tor), Kathrin, Julia, Dominique, Babette (1), Stefanie (7), Antonia (2) und Isabell (1)

 

Kathrin Pollok

 

 

25.09.2016: D2 - SG Saulheim 2 16:20

Kathrin Pollok

 

Nachdem die letzte Saison für uns leider nach gerade einmal zwei Siegen


und einem Unentschieden mit dem letzten Tabellenplatz endete, waren wir natürlich nach unserer sommerlichen Vorbereitung heiß darauf, es dieses Jahr besser zu machen.

 

Mit einem gut aufgestellten Team, das sich in diesem Jahr zu unserer großen Freude,

mit einigen altbekannten Gesichtern aus der 1. und 3. Damen schon zur Vorbereitung füllte, standen wir hochmotiviert bei unserem ersten Spiel bei SG Saulheim 2 auf dem Platz.

 

Das Spiel begann und blieb bis zum Schluss spannend.

Beide Mannschaften schenkten sich nichts, und so ging es mit einer leichten Führung für uns mit 9:10 in die Halbzeitpause. Diesen schwachen Vorsprung hielten wir mit starkem Kampf, bis wir in den letzten 10 Minuten nochmal richtig Gas gaben und letztendlich verdient unseren ersten Auswärtssieg mit 16:20 nach Hause fahren konnten.

 

Es spielten: Katharina (Tor), Valerie, Anna (1), Nicola (6), Annalena (2), Sabrina (3), Kerstin, Kathrin, Julia, Dominique, Nicole (4), Babette (3), Antonia, Isabell (1), auf der Trainerbank: Winni und Steffi

 

Kathrin Pollok