18.-22.07.2016: Handball-Camp

18. - 22.07.2016: 6. HCG-Handball-Camp

 

Das erste Essen schmeckte ganz besonders, die ersten Trainingsstunden machten hungrig und durstig.

Aber, kein Problem, die guten HCG-Geister hinter der Theke waren wie immer bestens vorbereitet.

 

Noch vor Pausenende dann waren die meisten Kinder schon wieder begeistert auf der "Platte"

und erwarteten das Scamix-Team um Erwin Reinacher zu den nächsten Trainingseinheiten.

 

 

 

Am letzten Tag dann wurde es ein wenig "feierlich":

die Urkunden wurden verteilt und die Gewinner des Camp-Turniers geehrt.

Vereinsvorsitzender Dietmar Wufka bedankte sich

bei den Kindern für die aktive und motivierte Beteiligung trotz der hohen Temperaturen und bei den Trainern  für ihr großes Engagement.

Der HVR-Präsident Klaus Kuhn

zeigte sich von den Leistungen der Kinder begeistert. Er wünschte den Kindern weiter viel Spass beim Handball und rief dazu auf, dem Handball treu zu bleiben.

 

 


Ganz besonders bedankte sich Dietmar Wufka

bei Carola Höhn-Bacherle, Mona Bacherle, Alex Grosser, Kerstin Tröstrum, aber auch bei Ursel Bieker und bei seiner Frau Irmtraut.

Wieder mal war es ihnen gelungen, ein schmackhaftes und gesundes Essen, viel Obst (Dank an Uli Bieker) und genügend Getränke bereit zu stellen.

Auch Peer-Vincent Ernst dankte er.

Das Handball-Camp betreute Peer nicht allein als Projekt im Rahmen seiner FSJler-Tätigkeit 2015/16 im HCG, er verstärkte darüber hinaus das Trainerteam um Erwin Reinacher von Scamix.

 

 

 

Dann war das Camp 2016 zu Ende. Zumindest in der Halle, denn am nächsten Tag stand dann das abschließende Highlight auf dem Programm, das schon traditionelle Drachenboot-Training bei den Mombacher Kanufreunden.

 

 

 

Eine Premiere gab es dieses Jahr: die Eltern stiegen mit ins Drachenboot und paddelten mit den Kindern um die Wette.

Eine Idee von unserem "noch" FSJler Peer-Vincent Ernst.

"Es hat Super-Spass gemacht und war eigentlich gar nicht so anstrengend", so eine stolze Mama, nachdem sie wieder an Land war.

 

 

 

So, das Camp 2016 war wieder mal echt gelungen!

 

Ganz lieben Dank noch mal an alle Helfer und Helferinnen, denn: ohne euch geht´s nicht. Euer Einsatz war riesig und mehr als erfolgreich.

 

"Also, mir hat die Bratwurst geschmeckt, ich habe drei gegessen und dann noch einen Apfel mit Karotten", sagte so ein Kleiner mit leuchtenden Augen.

 

 

 

Noch ein paar Stimmen, ein- und aufgefangen in der Halle und beim Drachenboot-Training:

 

Victoria (12): "Ich fand die Trainingseinheiten sehr gut, eigentlich war alles gut, nur arg warm. Das mit dem Boot war echt toll, das möchte ich wieder machen ..."

 

Sophie (8): "Mir hat´s gut geschmeckt, Kartoffelsuppe habe ich gar nicht gekannt, aber zweimal geholt. Nur die Reden, die fand ich langweilig ..."

 

Fabio (11): "Es hat zu früh angefangen, in der ersten Woche Ferien hätte ich lieber länger geschlafen, aber es war trotzdem super. Ganz toll fand ich, dass es so viel Obst und rohes Grünzeug (!) gab..."

 

Peer-Vincent Ernst (FSJler, Mit-Organisator): "Das Camp hat mir echt Spass gemacht, vom Vorbereiten, dem Coachen in der Halle bis zum "Aufpassen" beim Drachenboot-Training. Die Kinder waren alle sehr diszipliniert, sehr motiviert und haben super mitgemacht. Für mich war das eine prima Erfahrung, für die ich dem Verein dankbar bin..."

 

 

Und hier noch etwas Feedback per E-Mail:

 

Michaela Schwarzer, Mama von Pascal (30.07.16): "Hallo Frau Kornes, Pascal hat es sehr gut gefallen und das Erste was er sagte war, daß er nächstes Jahr auf jedenfall wieder mitmachen möchte. Vielen Dank für die tollen Tage 👍👍 Ganz liebe Grüße

 

 

Christina Woog, Mama von Louis (31.07.16): Das war ganz großes Kino 👏👏👏! Es ist Euch gelungen Kleine und Heranwachsende zu verbinden 👏👏👏👏 Von meinem i-phone gesendet😄

 

 

Claudia Krüger, Mama von Robin und Jannik (31.07.16): Hallo Herr Kornes, vielen Dank für Ihre Mail und die Bilder! Es hat Robin und Jannik wieder viel Spaß gemacht, und wir sind nächstes Jahr sicher wieder dabei! Wie gut, dass Rheinland-Pfalz und Hessen immer die gleichen Sommerferien haben:-), den Termin habe ich schon mal vorgemerkt. Wir fühlen uns immer sehr gut aufgehoben und kompetent und nett betreut, das dürfen Sie gerne mal Ihrem gesamten Team weitergeben! Viele Grüße aus Darmstadt und bis zum nächsten Jahr!

 

 

Claudia Dunkel, Mama von Benjamin (07.08.16): "Lieber Herr Kornes, Vielen Dank für Ihre EMail und die schönen Fotos. Es war sehr sehr nett, dass Benjamin noch so kurzfristig an dem Camp teilnehmen durfte. Ihm hat das Camp sehr gut gefallen und er würde im kommenden Jahr, sollten wir nicht verreist sein, gerne wieder teilnehmen. Dieses Mal natürlich frühzeitig angemeldet ! Ein großes Lob an alle Helfer. Das Camp war super organisiert ! Liebe Grüße Familie Dunkel."

 

 

Und wie das so ist: nach dem Camp ist vor dem Camp ... also, dann bis 2017, wie immer in der ersten Woche der Sommerferien, erster Ferientag ist Montag, der 03.07.2017!

 

Gustl Kornes